Zündungskondensator austauschen


Bei Problemen mit der Unterbrecherzündung ist nicht selten der Kondensator die Ursache. Ist er defekt springt das Moped vor allem mit warmen Motor nicht mehr an. Da der Kondesator sehr empfindlich auf Fehler beim Einbau reagiert, hier eine ausführliche Austauschanleitung.
Wer sich nicht sicher ist, wie der Kondensator aussieht und wo er zu finden ist, kann dies im Zündungsbereich nachschauen: Zündungstypen

Wichtig: Bei einem Kondensatorwechsel sollte auch der Unterbrecherkontakt erneuert werden!
Benötigtes Material:
  1. Kondensator
Schritt 1: Zündung ausbauen

Um an die Zündung zu kommen muss der in Fahrtrichtung rechte Seitendeckel am Motor abgenommen werden, welcher mit 3 Schrauben befestigt ist. Nachdem auch der Kupplungzug ausgehakt wurde kann der Deckel abgenommen werden. Bei den älteren Motoren der Baureihe M53 muss zusätzlich das Lüfterrad demontiert werden.
Nun muss das Polrad abgenommen werden. Hierzu wird das Polrad mit dem Bandschlüssel gehalten und gleichzeitig mit Knarre und 17er Nuss die Polradmutter gelöst. Anschließend den Polradabzieher einschrauben und das Polrad von der Krubelwelle drücken.
Wer die Zündung anschließend nicht neu einstellen möchte sollte sich nun mit Edding Positionsmarkierungen an Grundplatte und Motor machen. Danach können die Schrauben der Haltekrallen, welche die Grundplatte halten, gelöst und die Zündung herausgenommen werden.

Schritt 2: Kondensator tauschen

Zuerst die kleine Mutter am Kondensator lösen und die Kabel abnehmen. Spätestens jetzt sollte die Arbeitshandschuhe zum Schutz der Hände angezogen werden. Da der Kondensator in einer Presspassung sitzt sollte nun die Grundplatte mit dem Heißluftfön auf etwa 50°C erwärmt werden. Hierdurch dehnt sich die Grundplatte leicht aus und der Kondensator lässt sich leicht herausdrücken.
Gleich im Anschluss den neuen Kondesator von unten in die Grundplatte schieben und die Kabel wieder anschließen. Sollte der Kondensator klemmen auf keinen Fall mit Gewalt arbeiten. In diesem Fall die Passung etwas mit Schleifpapier nachbearbeiten und nach dem Einbau mit einem Körner eine neue Klemmung in die Grundplatte bringen, damit der Kondensator stramm sitzt.

Anschließend alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen.

Rechtsbelehrung:
Für Schäden jeglicher Art die aufgrund des Gebrauchs dieser Anleitung entstehen, kann und wird keine Haftung übernommen!